Lipödem

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung der Extremitäten, die typischerweise Berührungsschmerzen verursacht. Es setzt einen Teufelskreis in Gang. Durch das vermehrte Fettgewebe staut sich die Lymphflüssigkeit. Das lässt die Fettzellen weiter anschwellen und die Stauungsproblematik verschärft sich.

Es gibt nur eine sinnvolle und ursächlich angreifende Therapie des Lipödems, die Fettabsaugung. Sie beseitigt die Ursache der Erkrankung, die vermehrte Einlagerung von Fettgewebe.

Das Lipödem betrifft vorwiegend Frauen. Im Gegensatz zum Lymphödem ist immer die ganze Extremität auf beiden Seiten ohne Hände und Füße beteiligt.  Die Fettverteilungsstörung ist durch Diät kaum zu beeinflussen- in 90% der Fälle  kommt es isoliert an den Extremitäten zu keinerlei Gewichtsverlust. Die Diagnosestellung kann oft erschwert sein, insbesondere bei Adipositas oder begleitendem Lympödem.

Wir bieten Ihnen alle modernen Therapien des Lipödems an und stellen Ihnen diese im Folgenden vor. Wir beraten Sie gerne über spezielle Techniken der Fettabsaugung und der Hautsraffung beim Lipödem.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeLipodistrophia dolorosa
Kostennach Aufwand kalkuliert, Sie erhalten einen detaillierten Kostenvoranschlag
Operationsdauer2-3 Stunden je nach Aufwand
NarkoseDämmerschlaf, Vollnarkose
Klinikaufenthaltambulant oder 1 Tag stationär je nach Umfang der OP
NachbehandlungFäden 10 Tage, Duschen nach 6 Tagen, elastische Kompressionshose für 6-8 Wochen Tag und Nacht, Sport nach 6-8 Wochen, leichter Sport nach 3 Wochen
Berufsausfall1 Woche
Gesellschaftsfähignach 1 Woche
Reisefähignach 2 Wochen