Mikrochirurgie – Freie Lappenplastiken

Die mikrochirurgische Brustrekonstruktion mit Freien Lappenplastiken ist die Königsdisziplin der Ästhetischen Brustrekonstruktion. Dr. Holle ist ein international anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der mikrochirurgischen Eigengewebsrekonstruktion der Brust. Viele Verfahren auf diesem Gebiet hat er selbst in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt. Mit der Technik des FCI Lappens besitzt er derzeit weltweit die größten Erfahrungen.

Die Mikrochirurgie ermöglicht durch optische high Tech Mikroskope, Gewebestrukturen darzustellen, die dem menschlichen Auge sonst verborgen bleiben. Das versetzt den Chirurgen in die Lage, Gewebeeinheiten mit Blutgefäßen und Nerven an einer Körperstelle abzutrennen und mit den Blutgefäßen an anderer Stelle zu verbinden. Die Blutgefäße werden wie feine Röhren unter dem Mikroskop zusammen genäht so dass das Blut wieder durchfließen kann. Dadurch ist das Gewebe in der Lage weiter zu leben und anzuheilen. Das verpflanzte Gewebe bezeichnet man als „Freie Lappenplastik“ Mikrochirurgie ist nicht nur eine Technik, sondern eine Faszination für den Operateur. Der feine Umgang mit den Gewebestrukturen überträgt sich auf alle Tätigkeitsbereiche.

Die Eigengewebsrekonstruktion mit Freien Lappenplastiken ist die natürlichste und ästhetisch-funktionell überlegenste Technik der Wiederherstellung der Brust. Es gibt keine andere Methode, eine weibliche Brust ästhetisch und funktionell ähnlich perfekt wiederherzustellen. Es kann ein nahezu identisches Ergebnis zur vorher gesunden Brust erzielt werden.

Der entscheidenden Vorteile des Eigengewebes sind die Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Ist das Gewebe angewachsen gibt es ein Leben lang keine Komplikationen mehr. Besonders bei jungen Patientinnen kommt dieser Vorteil im weiteren Leben zum tragen.

Es gibt unterschiedliche Regionen am Körper wo Freie Lappenplastiken entnommen werden können. Die unterschiedlichen Lappenplastiken tragen Abkürzungen, die den Blutgefäßen der Entnahme Region entstammen. (DIEP Lappen, FCI Lappen, sGAP Lappen, iGAP Lappen, SIEA Lappen, Gracilis Lappen, TAP Lappen)

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten einer Ästhetischen Brustrekonstruktion mit Freien Lappenplastiken.

Kurzinformationen

BegriffssynonymePerforatorlappen, Eigengewebsrekonstruktion der Brust, Mikrochirurgie, freie Lappenplastiken
Kostenvon der Krankenkasse übernommen
Operationsdauer4-7 Stunden
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt8 Tage stationär
NachbehandlungWunddrainagen 3-5 Tage, Fäden 3 Wochen, Duschen nach 1 Woche , Sport nach 6-8 Wochen
Berufsausfall4-6 Wochen
Gesellschaftsfähignach 4 Wochen
Reisefähignach 4 Wochen

Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Mikrochirurgie – Freie Lappenplastiken