Lymphknoten Entfernung

Die Entfernung einzelner Lymphknoten gehört zum Gesamtkonzept der Brustkrebsbehandlung. Heute erfolgt sie sehr schonend und zu diagnostischen Zwecken. Früher glaubte man durch die Entfernung möglichst vieler Lymphknoten besondere Sicherheit für die Patientin zu erreichen. Das erwies sich in Studien als Trugschluss und hatte das Anschwellen des betroffenen Arms (Lymphödem) in vielen Fällen zur Folge.

Deshalb entfernt man heute meistens nur noch den so genannten „Wächter Lymphknoten“. Das ist der erste Lymphknoten in den die Lymphflüssigkeit aus der Brust abtransportiert und gefiltert wird. Sind hier keine Tumorzellen sichtbar dann ist die Entfernung weiterer Lymphknoten nicht erforderlich. Die gezielte Entfernung nur weniger Lymphknoten hat dazu beigetragen die Komplikation in diesem Zusammenhang erheblich zu senken. Sollten Lymphknoten befallen sein, gibt es inzwischen effektivere Behandlungsmethoden als die früher durchgeführten Operationen.

Wir wenden modernste mikrochirurgische Operationsmethoden an um Lymphknoten zu entfernen. Das Gewebe mit seinen feinen Nerven und Lymphbahnen wird dabei ganz besonders geschont.

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten einer Entfernung von Lymphknoten.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeSentinel Lymphknoten Entfernung, Axilladissektion
Kostenvon der Krankenkasse übernommen
Operationsdauer1 Stunde
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt1 Tage stationär
NachbehandlungWunddrainagen 3-6 Tage, Fäden 3 Wochen, Duschen nach 1 Woche, Sport nach 3 Wochen
Berufsausfall1-2 Wochen (abhängig von ggf. notwendigen Folgetherapien)
Gesellschaftsfähignach 1 Woche
Reisefähignach 1-2 Wochen

Ausführliche Informationen über Technische Details: