Termin vereinbaren

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung einsehen.

CAPTCHA image
Brustverkleinerung Mann (Gynäkomastie)
Brustverkleinerung Mann Frankfurt Main - Praxis Dr. med. Holle und Kollegen

Brustverkleinerung Mann (Gynäkomastie)

Brustverkleinerung Mann – operative Korrektur der Gynäkomastie

Die operative Korrektur der Gynäkomastie ist die einzige bekannte Therapie zur Behandlung einer zu großen Brust beim Mann. Sie ist somit die einzige Therapie zur Wiederherstellung der körperlichen Integrität. Aufwand und Nutzen stehen in einem so positiven Verhältnis, dass die Patienten höchste Zufriedenheitswerte bescheinigen. Das Resultat der Operation ist die psychische und körperliche Genesung.

Als Gynäkomastie bezeichnet man die „Verweiblichung“ der männlichen Brust. Die betroffenen Männer stellen vor dem Spiegel fest, dass die Brust stark vergrößert ist und eine weibliche Form angenommen hat. Oft fällt auch die Brustwarze vor (Mamillen Prolaps).

Ursachen für die „Verweiblichung“ der männlichen Brust

Die Ursachen können hormonell, medikamentös oder Ernährungsbedingt sein. Aber auch bösartige Erkrankungen wie der männliche Brustkrebs können eine Gynäkomastie auslösen. An erster Stelle in der Behandlung der Gynäkomastie steht somit immer eine sogenannte Ausschlussdiagnostik, die eine ernsthafte Grunderkrankung als Ursache erkennen hilft. Die Vergrößerung der männlichen Brust ist jedoch fast immer keine bösartige Erkrankung. Die häufigsten Ursachen sind Überernährung, hormonelle Umstellungen im mittleren Lebensalter sowie die Einnahme von Anabolika bei Kraftsportlern. Für die Betroffenen bedeutet die Veränderung ihres körperlichen Erscheinungsbildes ein erhebliches Problem. Sie reagieren mit sozialem Rückzug. Leider wird die Übernahme der Kosten für die Therapie der Erkrankung in Deutschland häufig von den Krankenkassen und den Medizinischen Diensten der Krankenkassen abgelehnt.

Als Spezialisten in der Brustchirurgie bieten Dr. Holle und sein Team Ihnen alle modernen Methoden und Techniken der Brustverkleinerung an und stellen Ihnen diese im Folgenden vor.

Informationen

Begriffssynonyme Fettbrust beim Mann, Vergrößerung der Brust beim Mann, große Männerbrust, Verweiblichung Männerbrust, Reduktionsmamaplastik, Subkutane Mastektomie, Brustreduktion, Reduktionsplastik
Kosten nach Aufwand kalkuliert, Sie erhalten einen detaillierten Kostenvoranschlag
Operationsdauer ca. 2 Stunden
Narkose Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 Tage stationär oder ambulante Operation je nach Aufwand
Nachbehandlung Wunddrainagen 1-2 Tage, Fäden 3 Wochen, Duschen nach 6 Tagen, Elastisches Brustmieder 6-8 Wochen Tag&Nacht, Sport nach 6 Wochen, leichter Sport nach 3 Wochen
Berufsausfall 1 Woche
Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen
Reisefähig nach 1-2 Wochen

Anatomie

Die männliche Brust besteht aus dem Hautmantel an dessen höchstem Punkt (idealerweise) die Brustwarze liegt. Die Brustwarze besteht aus dem Warzenhof und dem Nippel. Unter der Haut liegt eine Fettschicht, darunter befindet sich die Brustdrüse, welche aus einem derben weißen Gewebe besteht. Im Bereich der Brustwarze fehlt die Fettschicht. Hier ist die Brustdrüse mit der Haut der Brustwarze verwachsen. Die bei der Gynäkomastie zu groß gewachsene Brustdrüse befindet sich vor dem Brustmuskel und ist mit diesem locker verbunden. Oft ist auch gleichzeitig das Fettgewebe der Brust vermehrt. Durch das starke Gewicht der Brustdrüse sinkt die Brust immer mehr ab. Nicht selten dehnt sich der Hautmantel unter dem Gewicht und die Brust hängt.

Die Gefühlsnerven welche die Brust mit Sensibilität versorgen entspringen neben dem Brustbein und an der seitlichen Brustwand zwischen den Rippen und ziehen durch die Haut bis in die Brustwarze. Sie können bei der Brustverkleinerung teilweise geschont werden um die Empfindung der Brust zu erhalten. Auch die Blutversorgung gilt es zu erhalten, die versorgenden Blutgefäße kommen von der Schlüsselbeinregion und in der Mitte vom Brustbein.

Durch Gewebe schonende Operationstechniken erhalten wir bei einer Brustverkleinerung Nerven Gefäße und die einzelnen Gewebekomponenten. Die Brust muss mit feinen Instrumenten subtil präpariert werden. Nur so kann ein natürliches und schönes Langzeitergebnis erreicht werden.

Technische Details

Das Prinzip der Gynäkomastie Korrektur (Mammareduktionsplastik) basiert auf sich ergänzenden Operationsschritten, die je nach Ausprägung der männlichen Brustvergrößerung zur Anwendung kommen. Dabei ist es entscheidend welche Gewebearten an der Brust betroffen sind.

Ist nur das Brustdrüsengewebe von der Vergrößerung betroffen, reicht die Verkleinerung der Brustdrüse über einen kleinen Hautschnitt am Rand der Brustwarze (subkutane Mastektomie).

Wenn nur das Fettgewebe der Brust vermehrt ist, reicht in seltenen Fällen auch eine alleinige Fettabsaugung aus um eine harmonische Brustkontur zu formen.

Sind hingegen sowohl die Brustdrüse vergrößert als auch der Hautmantel der Brust überdehnt, so dass die Brust hängt, muss eine sogenannte Reduktionsmammaplastik durchgeführt werden. Dabei wird die Brustdrüse verkleinert, der Hautmantel gestrafft und die Position der Brustwarze angehoben.

Grundsätzlich sollten bei einer Ästhetischen Korrektur der Gynäkomastie die Palette der o.g. Techniken durch eine angleichende Fettabsaugung ergänzt werden. Die Fettabsaugung ist essenziell um eine gleichmäßige Konturierung der männlichen Brustwand vornehmen zu können.

Wir bieten Ihnen alle modernen ästhetischen Techniken zur Korrektur der männlichen Brust an

1. Brustverkleinerung kombiniert mit Fettabsaugung

Diese Technik kommt zur ästhetischen Korrektur der Gynäkomastie zum Einsatz wenn ausschließlich die Brustdrüse vergrößert ist. Sie ist die am Häufigsten angewandte Operationstechnik.

Es wird über einen kleinen halbrunden Hautschnitt am Unterrand der Brustwarze eingegangen. Unter der Haut entfernt man nun die überschüssigen Drüsenanteile. Da die Brustdrüse wie ein Vulkankegel unter der Brustwarze sitzt, bildet sich nach deren Entfernung eine Delle im Zentrum der Brust. Deshalb erfolgt nun eine Fettabsaugung des umliegenden Fettgewebes an der Brustwand. Dabei wir eine gleichmäßige Kontur der Brustwand mit einem männlichen Erscheinungsbild der Brust modelliert. Der Wundverschluss erfolgt in feiner Nahttechnik unter der Haut.

2. Brustverkleinerung + zirkulärer Hautstraffung + Brustwarzenkorrektur + Fettabsaugung

Diese Technik kommt zur ästhetischen Korrektur der Gynäkomastie zum Einsatz wenn sowohl die Brustdrüse vergrößert ist als auch ein Hautüberschuss mit stark hängender Haut und Brustwarze vorliegt.

Es wird über einen runden Hautschnitt um die Brustwarze herum ein oberflächlicher Hautring entfernt um die Hautmenge zirkulär zu reduzieren.

Unter der Haut entfernt man nun die überschüssigen Drüsenanteile. Da die Brustdrüse wie ein Vulkankegel unter der Brustwarze sitzt, bildet sich nach deren Entfernung eine Delle im Zentrum der Brust. Deshalb erfolgt nun eine Fettabsaugung des umliegenden Fettgewebes an der Brustwand. Dabei wir eine gleichmäßige Kontur der Brustwand mit einem männlichen Erscheinungsbild der Brust modelliert.

Nun wird die Brustwarze am Oberrand des entfernten Hautringes in einer höheren anatomisch korrekten Position fixiert. Anschließend erfolgt der Hautverschluss rings um die Brustwarze herum in subtiler Nahttechnik. Da die Haut von allen Seiten an die Brustwarze herangezogen wird, strafft sich die Haut gleichmäßig und hängt nicht mehr.

3. Brustverkleinerung + horizontale Hautstraffung + Brustwarzenkorrektur + Fettabsaugung

Diese Technik kommt zur ästhetischen Korrektur der Gynäkomastie zum Einsatz wenn sowohl die Brustdrüse vergrößert ist als auch ein exzessiver Hautüberschuss mit stark hängender Haut und Brustwarze vorliegt. Dies kann bei stark übergewichtigen Patienten der Fall sein oder nach starker Gewichtsabnahme.

Es wird eine waagerechte Hautspindel oberflächlich um die Brustwarze herum entfernt um die Hautmenge in 2 Ebenen zu reduzieren.

Unter der Haut entfernt man nun die überschüssigen Drüsenanteile. Da die Brustdrüse wie ein Vulkankegel unter der Brustwarze sitzt, bildet sich nach deren Entfernung eine Delle im Zentrum der Brust. Deshalb erfolgt nun eine Fettabsaugung des umliegenden Fettgewebes an der Brustwand. Dabei wird eine gleichmäßige Kontur der Brustwand mit einem männlichen Erscheinungsbild der Brust modelliert.

Nun wird die Brustwarze im Zentrum der entfernten Hautspindel in einer anatomisch korrekten Position fixiert. Anschließend erfolgt der Hautverschluss um die Brustwarze herum und zu beiden Seiten der Brustwarze in subtiler Nahttechnik.

4. Brustverkleinerung + T-förmige Hautstraffung + Brustwarzenkorrektur + Fettabsaugung

Diese Technik kommt zur ästhetischen Korrektur der Gynäkomastie zum Einsatz wenn sowohl die Brustdrüse vergrößert ist als auch ein exzessiver Hautüberschuss mit stark hängender Haut und Brustwarze vorliegt und die Brustwarze sehr stark nach oben versetzt werden muss. Dies kann bei stark übergewichtigen Patienten der Fall sein oder nach starker Gewichtsabnahme.

Es wird eine Schüsselloch förmige Hautspindel oberflächlich um die Brustwarze herum entfernt um die Hautmenge in 2 Ebenen zu reduzieren.

Unter der Haut entfernt man nun die überschüssigen Drüsenanteile. Da die Brustdrüse wie ein Vulkankegel unter der Brustwarze sitzt, bildet sich nach deren Entfernung eine Delle im Zentrum der Brust. Deshalb erfolgt nun eine Fettabsaugung des umliegenden Fettgewebes an der Brustwand. Dabei wird eine gleichmäßige Kontur der Brustwand mit einem männlichen Erscheinungsbild der Brust modelliert.

Nun wird die Brustwarze am Oberrand der entfernten Hautspindel in einer anatomisch korrekten Position fixiert. Anschließend erfolgt der Hautverschluss um die Brustwarze herum und unterhalb der Brustwarze in subtiler Nahttechnik.

5. Brustwarzenkorrektur

Bei einem Vorfall der Brustwarze oder sehr gedehnten und für den männlichen Körper zu großen Brustwarzen kommen Zusatztechniken zum Einsatz die diese Stigmata korrigieren. Diese müssen an den individuellen Voraussetzungen orientiert werden. Wir beraten Sie gerne detailliert in einem persönlichen Gespräch darüber.

Download – Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Brustverkleinerung Mann

Operationsvorbereitung

Wie wir Sie auf die Operation vorbereiten

Sie erhalten zunächst einen persönlichen Beratungstermin in unserer Sprechstunde. Dann erfolgt eine gründliche Analyse Ihrer Brust, Brustmuskulatur und des Weichteilgewebes. Dabei werden Hautqualität, Hautspannung, Muskelfunktion und Muskelspannung sowie die Größe und Begrenzungen der Brustdrüse erfasst. Angeborene Besonderheiten in Symmetrie und Form der Brust werden identifiziert. Diagnostische Voruntersuchungen werden bei Bedarf geplant. Weiterhin muss die Brust exakt vermessen werden um die Verkleinerung planen zu können. Eine umfangreiche Fotodokumentation dient der Visualisierung der Probleme.

Ist die Planung abgeschlossen wird ein Behandlungsplan erstellt und die Behandlungskosten anhand des Aufwandes ermittelt.

Über spezielle Risiken im Zusammenhang mit einer Brustverkleinerung informieren wir Sie ausführlich im Patientengespräch und anhand von zertifizierten Aufklärungsbögen.

Weiterhin klären wir, ob zusätzliche Erkrankungen oder Risiken bei Ihnen vorliegen. Wenn ja werden Zusatzuntersuchungen veranlasst, um sie optimal auf den Eingriff vorzubereiten. Außerdem erklären wir Ihnen detailliert den Eingriff und die operativen Risiken und entscheiden, ob in Ihrem Fall ambulant oder stationär operiert wird.

Persönliche Risiken

Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Schrittmacher

Allergien, allergischer Schock, Allergien gegen Lokalanästhetika, Schmerzmittel und Antibiotika

Störungen der Blutgerinnung, Einnahme von Mitteln zur Aufhebung der Blutgerinnung (Aspirin, ASS, Markumar, Togal, Pradaxa, etc.)

Einnahme von Mitteln gegen Diabetes mellitus

Brustkrebs, familiäres Risiko für Brustkrebs, Strahlenbehandlung der Brust

Bitte informieren Sie uns über Ihre persönlichen Risiken!

Wie Sie sich auf die Operation vorbereiten

14 Tage vor der Operation dürfen keine Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen eingenommen werden (Aspirin, ASS, Markumar, Togal, Pradaxa, etc.).

Informieren Sie uns über Erkrankungen an denen Sie leiden und über alle Medikamente die Sie einnehmen.

Bitte stellen Sie 14 Tage vor der Operation das Rauchen ein (Rauchen kann zu ersten Durchblutungsstörungen der Haut bis hin zum Absterben der Haut und der Brustwarze führen). Bitte informieren Sie uns wenn Hautentzündungen auftreten (Akne, Herpes).

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur Operation.

Operationstag

Am Morgen der Operation nehmen Sie bitte Ihre gewohnten Medikamente ein, jedoch keine Medikamente die vor der Operation abgesetzt wurden.

Bitte unbedingt vermeiden: die Brust einzucremen.

Vollnarkose: Sie dürfen nur Ihre Medikamente mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen. Bitte nicht trinken und Essen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie im Falle einer ambulanten Operation nach dem Eingriff von einer Begleitperson abgeholt werden.

Bitte verzichten Sie am OP Tag auf das Tragen von Schmuck und Wertgegenständen.

Vor der Operation sehen Sie Ihren Arzt, dieser wird noch einmal kurz den Eingriff mit Ihnen besprechen und die notwendigen Markierungen an der Haut vornehmen. Danach beginnen die Operationsvorbereitungen, Sie können in dieser Phase bereits ein Beruhigungs- und Schlafmittel bekommen.

Nach der Operation

Wir lassen Sie nach der Operation in Ruhe aufwachen und ausruhen und überwachen Sie lückenlos in dieser Phase. Sie bekommen regelmäßig Schmerzmittel nach einem festen Schema, so dass Sie keine Schmerzen haben werden.

Nach der OP tragen Sie einen Brustverband sowie 2 Drainageschläuche mit Sammelbehälter. Es kann vorübergehend ein Spannungsgefühl der Brust auftreten ebenso Taubheitsgefühle der Haut.

Sind die Drainagen gezogen, sollte dann für 6-8 Wochen ein elastischer Kompressions-Gurt getragen werden (Romeo Top). Gönnen sie sich Ruhe und meiden Sie starke körperliche Belastungen insbesondere der Brustmuskulatur (Arme ruhig halten). Sonne und Sauna sollten für mindestens 6 Wochen gemieden werden. Auf die regelmäßige Einnahme Ihrer Medikamente sollten Sie achten. Das Nahtmaterial wir nach 3 Wochen entfernt.

Bitte beachten Sie die Grundregel: Je ruhiger und ungestörter die Brust in der Anfangsphase nach der Operation heilen kann desto schöner das Langzeitresultat!

Bei der Entlassung aus der ambulanten oder stationären Behandlung bitten wir um Abholung durch Freunde oder Verwandte, da Sie nicht allein mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren sollten.

Rezept: Alle Schmerzmittel und Medikamente zur OP werden Ihnen verordnet und die Einnahme erklärt.

Anordnungen: Verhaltensmaßnahmen werden erklärt, eine Telefonnummer für den Notfall mitgegeben.

Kontrolltermin: Dieser wird beim Verlassen der Praxis/Klinik festgelegt weiterhin die Verbandwechsel und das Ziehen der Fäden.

FAQ

Wann kann ich wieder arbeiten?
– Bürotätigkeit: 1 Woche nach der Operation
– Schweres Heben: 4-6 Wochen nach der Operation

Wann kann ich wieder auf dem Bauch schlafen?
1-2 Wochen nach der Operation.

Muss ich spezielle Kompression tragen?
Ein Kompressions- Gurt oder „Romeo Top“ aus dem Sanitätshaus sollte 4-6 Wochen nach der OP Tag und Nacht getragen werden.

Wann kann ich wieder duschen?
1 Woche nach der Operation, mit Duschpflaster sofort.

Wie kann ich meine Narben optimal pflegen?
Die Narbenpflege sollte 6 Wochen nach der Operation beginnen. Bis dahin sollten die Nähte ungestört heilen. Danach können fettende Salben, silikonhaltige Salben und bei einer Veranlagung zur überschießenden Narbenbildung auch Cortison haltige Salben angewandt werden. Wir beraten Sie gerne.

Wann kann ich wieder die Sauna besuchen?
Die Sauna sollten Sie erst wieder besuchen wenn die Wundheilung abgeschlossen ist. Dies ist 6-8 Wochen nach der Operation der Fall. Die Einwirkung von Wärme kann sonst zu Entzündungen des Gewebes führen.

Wann kann ich wieder in die Sonne gehen?
Wenn die Narben durch Sun blocker abgedeckt sind, kann man 6 Wochen nach der Operation wieder in die Sonne. Ein Sonnenbrand ist unbedingt zu vermieden! Die Narben sollten frühestens nach 3-6 Monaten der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sonst können dauerhafte Pigmentstörungen entstehen.

Wann kann ich wieder Sport treiben?
– Arm- und Brustmuskulatur 4-6 Wochen nach der Operation
– Bauch- und Beinmuskulatur 2 Wochen nach der Operation

Download – Patienteninformationen – Alles rund um die Operation:

PDF Informationen rund um die OP – Brustverkleinerung Mann