Brustrekonstruktion beim Strahlenschaden

Hochmoderne mikrochirurgische Operationsmethoden ermöglichen seit einigen Jahren die Therapie von Strahlenfolgen. Dr. Holle & Kollegen sind hochspezialisierte Mikrochirurgen die diese Techniken in handwerklicher Perfektion betreiben.

Die therapeutische Bestrahlung des menschlichen Körpers im Rahmen von Tumorerkrankungen kann zu kurz- und langfristigen Nebenwirkungen führen. Ionisierende Strahlung schädigt nicht nur die Tumorzellen sondern auch feine Blutgefäße und Lymphbahnen.  An der Brustwand und in der Achselhöhle kann das zu Schädigungen des Gewebes führen. Diese werden manchmal erst Jahre nach der Bestrahlung sichtbar. Die Folge sind offene Wunden, Verhärtungen des Gewebes mit Schmerzen und Formveränderungen der Brust. Im Bereich der Achselhöhle kann es zu Verhärtungen des Gewebes mit Bewegungseinschränkung und Lymphödem des Armes führen.

Die Therapie besteht in der Entfernung des geschädigten Gewebes und dem Ersatz durch eigenes, gesundes Haut, Fett und Lymphgewebe.

In hochspezialisierten mikrochirurgischen Operationen entnehmen wir die erforderlichen Gewebekomponenten an anderer Körperstelle (zum Beispiel am Bauch). Wir transplantieren diese zur Brustwand und in die Achselhöhle. Das Gewebe wächst dort an und ist weich, natürlich und gut beweglich. Durch die Integration von Lymphknoten kann gleichzeitig das Lymphödem des Arms behandelt werden.

Wir wenden modernste mikrochirurgische Operationsmethoden an. Gerne beraten wir Sie ausführlich und auf Ihr spezielles Problem bezogen über die Möglichkeiten der Wiederherstellung des Lymphabflusses.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeFreie Lappenplastik, frei mikrochirurgische Lappentransplantation, Lymphknotentransplantation
Kostenvon der Krankenkasse übernommen
Operationsdauer3-6 Stunden
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt1 Woche stationär
NachbehandlungWunddrainagen 3-6 Tage, Fäden 3 Wochen, Duschen nach 1 Woche, Sport nach 6-8 Wochen
Berufsausfall4-6 Wochen (abhängig vom Umfang der Operation)
Gesellschaftsfähignach 4 Wochen
Reisefähignach 2-4 Wochen

Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Brustrekonstruktion beim Strahlenschaden