Implantatentfernung Frankfurt Main - Praxis Dr. med. Holle und Kollegen

Implantatentfernung

Entfernung von Brustimplantaten + Ästhetische Rekonstruktion

Die Entfernung von Brustimplantaten und der gleichzeitige Aufbau einer formschönen Brust ist eine völlig neue Technik, die durch Dr. Holle in den letzten Jahren entwickelt wurde. Die Brust ist nach dem Eingriff etwas kleiner, wird aber durch das Verlagern und neu Formen des eigenen Gewebes natürlich und formschön aufgebaut. Gesundes Brustgewebe wird mit seinem Volumen nach oben und ins Dekolleté verlagert. Dort erfolgt die Formung eines neuen Brustkegels nach Abstimmung der Formwünsche mit der Patientin. Dr. Holle und sein Team lassen dabei ihre jahrzehntelangen Erfahrungen in der Eigengewebsrekonstruktion der Brust in die Technik einfließen. Sogar eine erneute Vergrößerung der Brust mit Eigengewebe ist möglich. Wir beraten Sie gerne.

Was sind Gründe für eine Entfernung von Silikonimplantaten?

Durch Veränderungen der Körperproportionen und Brustgröße kann im Laufe des Lebens eine Unzufriedenheit mit dem eigenen Körperbild entstehen. Hormonelle Einflüsse können zu einem Wachstum der Brust und zur Gewichtszunahme führen, sodass Silikonimplantate überflüssig werden.

Medizinische Gründe für eine Entfernung können mehrfach auftretende Kapselfibrosen, unzureichende Weichteilbedeckung von Implantaten und chronische Entzündungen sein.

Breast Implant Illness

Die Breast Implant Illness (BII) wird in den letzten Jahren viel diskutiert. Sie ist ein Sammelbegriff von Symptomen und führt in der Regel zu dem Entschluss der Implantatentfernung. Die BII ist keine von der WHO anerkannte Erkrankung. Sie ist bisher wenig erforscht. Betroffene Patientinnen beschreiben Symptome wie Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Konzentrationsschwächen, Migräne, Muskelschmerzen, Empfindungsstörungen und Hautreaktionen.

Wir nehmen diese Symptome sehr ernst und führen die betroffenen Patientinnen einer entsprechenden Diagnostik zu, um eine mögliche Zweiterkrankung auszuschließen. Wird keine andere Ursache für das vorhandene Beschwerdebild gefunden und besteht ein dahin gehender Patientenwunsch, werden die Brustimplantate entfernt.

Brustimplantate entfernen

Die größte Angst im Zusammenhang mit einer Implantatentfernung besteht darin, danach eine leere und hängende Brust zu haben. Wir können Sie in Ihrer Entscheidung dahin gehend unterstützen, dass wir Ihnen eine ästhetische Brust auch ohne Implantate in Aussicht stellen können.

Eine Ästhetische Brust auch ohne Implantate

Dr. Holle hat in den letzten Jahren eine völlig neue Operationstechnik entwickelt. Die Brust sieht nach dem Eingriff sogar deutlich schöner aus als vorher.

Grundlage der Technik ist die En Block Entfernung von Silikonimplantat und Kapsel. Es ist wichtig, dass keine Kapselreste und auch keine Silikonreste im Körper verbleiben. In manchen Fällen müssen auch Silikon speichernde Lymphknoten entfernt werden. Das verbleibende, gesunde Brustgewebe wird durch neue Techniken der Gewebeverlagerung zu einer ästhetischen Brust geformt und völlig neu aufgebaut.

Als anerkannter, internationaler Spezialist in der Eigengewebsrekonstruktion der Brust, sind Dr. Holle und sein Team in der Lage die modernsten Methoden der Brustrekonstruktion in die Ästhetische Formung der Brust zu integrieren.

Kurzinformationen

Begriffssynonyme
Kosten
Operationsdauer
Narkose
Klinikaufenthalt
Nachbehandlung
Berufsausfall
Gesellschaftsfähig
Reisefähig

Sollten Sie weitere Fragen haben, sich über das Thema präziser informieren wollen oder bereits konkrete Pläne haben, laden wir Sie gerne in unsere Praxis nach Frankfurt ein. Herr Dr. med. Holle kann Sie im persönlichen Gespräch über das Thema Implantatentfernung ausführlich informieren und konkret auf Ihre individuelle Situation und Ihre Wünsche und Vorstellungen eingehen.

Anatomie

Die weibliche Brust besteht aus dem Hautmantel, an dessen höchstem Punkt (idealerweise) die Brustwarze liegt. Die Brustwarze besteht aus dem Warzenhof und dem Nippel, welcher die Milchgänge beinhaltet. Unter der Haut liegt eine unterschiedlich dicke Fettschicht, darunter befindet sich die Brustdrüse, welche aus einem derben, weißen Gewebe besteht. Im Bereich der Brustwarze fehlt die Fettschicht, hier ist die Brustdrüse über die Milchgänge direkt mit der Haut verbunden.

Die Brust und Brustdrüsen befinden sich vor dem Brustmuskel und sind mit diesem locker verwachsen. Der Brustmuskel spannt sich zwischen dem Oberarmknochen und dem in der Mitte des Brustkorbes gelegenen Brustbein und der Unterbrustfalte auf. Die seitliche Begrenzung des Brustmuskels liegt etwa auf Höhe der Brustwarze.

Die Gefühlsnerven, die die Brust mit Sensibilität versorgen, entspringen in der Mitte und seitlich zwischen den Rippen und ziehen durch die Haut bis in die Brustwarze. Sie müssen bei der Entfernung von Brustimplantaten geschont werden, um die Empfindung der Brust zu erhalten.

Auch die Blutversorgung gilt es zu erhalten, die versorgenden Blutgefäße kommen von oberhalb der Brust und von der Mitte. Durch Gewebe schonende Operationstechniken, erhalten wir bei einer Entfernung von Brustimplantaten in der En Block Technik  Nerven, Gefäße und die eigenen Gewebekomponenten. Das Silikonimplantat muss zusammen mit der Bindegewebskapsel entfernt werden, damit das gesunde Gewebe nicht in Kontakt zu entzündlichen Prozessen und ggf. zu ausgelaufenem Silikon kommt. Nur so können ein dauerhaft gesundes, weiches Gewebe und ein schönes Langzeitergebnis erreicht werden.

Voraussetzungen für eine alleinige Entfernung von Brustimplantaten sind eine gute Brustform, stabile Gewebeverhältnisse und eine Brust, die nicht hängt. Ist dies nicht der Fall, muss zusätzlich eine Bruststraffung und eine Gewebeverlagerung in Form von „gestielten Lappenplastiken“ erfolgen.

Dabei macht man sich die anatomischen Gegebenheiten wie die Blutversorgung und den Verlauf von Nerven zu Nutze. Nur die Verlagerung von Gewebe, welches gut durchblutet ist und von Nerven versorgt ist, führt langfristig zu einem befriedigenden Resultat.

Hängt die Brust nach Entfernung von Implantaten und zeigt sich sehr leer, dann wird zunächst eine modifizierte Bruststraffung in Kombination mit Lappenplastiken zur Gewebeverlagerung erforderlich.

Lesen Sie mehr zum Thema „Bruststraffung

Besteht der Wunsch nach mehr Volumen nach Implantat-Entfernung, so kommen prinzipiell 2 Techniken zur Anwendung.

1.) Lipofilling:

Beim Lipofilling kann in Körperregionen in denen viel Fettgewebe zur Verfügung steht (Oberschenkel, Hüften, Bauch) eine Fettabsaugung erfolgen. Das Fettgewebe wird dann in spezieller Technik aufbereitet und in die Brust injiziert. Hier wächst dann ein Teil der Zellen an und führt zu einer Volumen-Vergrößerung der Brust. Mit dieser Technik sind jedoch nur moderate Vergrößerungen des Brustvolumens möglich.

Lesen Sie mehr zur Technik „Brustvergrößerung mit Eigenfett

2.) Freie mikrochirurgische Lappenplastiken:

Wird nach Implantat-Entfernung nicht nur eine schöne Brustform, sondern auch eine ausgeprägte Volumen-Vergrößerung angestrebt, kann das durch eine Freie Lappenplastik erreicht werden.

Dabei wird Fettgewebe vom Bauch, Gesäß oder vom Oberschenkel, zusammen mit versorgenden Blutgefäßen, in die Brust verlagert/transplantiert. Die Blutgefäße werden an der Brust mikrochirurgisch angeschlossen (anastomosiert), sodass die ganze Gewebemenge wieder durchblutet ist und einheilt. Der Vorteil ist, dass kein Gewebe verloren geht und die gesamte Gewebemenge zur Brustvergrößerung zur Verfügung steht.

Lesen Sie mehr zum Thema „Mikrochirurgie-Freie Lappenplastiken“ (Ästhetische Brustrekonstruktion)

Download – Patienteninformationen – Alles rund um die Operation:

PDF Informationen rund um die OP – Neu Technik: Implantatentfernung