Hautmantel und Brustwarze erhaltende Operation NSM (nipple sparing Mastektomie)

Die Entfernung der gesamten Brustdrüse unter Erhaltung des Hautmantels und der Brustdrüse gehört zu den sehr sicheren chirurgischen Therapien. Sie wird auch als „nipple sparing Mastectomy“ bezeichnet. Definitionsgemäß wird nur die Brustdrüse entfernt und die Brustwarze erhalten. Durch die vollständige Entfernung des Brustgewebes ist die Methode bei kleineren und auch größeren Tumoren so sicher, dass in der Regel auf eine Bestrahlung verzichtet werden kann. Das wenige Brustgewebe was sich in der Brustwarze befindet bedeutet in den meisten Fällen kein wesentlich gesteigertes Risiko. Der Tumor darf jedoch nicht nahe an die Haut und die Brustwarze heranreichen. Das Auftreten mehrerer Tumoren in der Brustdrüse kann trotzdem die Notwendigkeit einer Bestrahlung erforderlich machen.

Durch die Erhaltung des Hautmantels kann im Anschluss an die Operation sofort eine Brustrekonstruktion mit einem Silikonimplantat oder mit Eigengewebe erfolgen. Die Ergebnisse sind mit den modernen Operationstechniken sehr ästhetisch und kaum vom Original zu unterscheiden.

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten und Grenzen einer Hautmantel erhaltenden Entfernung der Brustdrüse.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeNSM, nipple sparing Mastectomy
Kostenvon der Krankenkasse übernommen
Operationsdauer2 Stunden
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt2-3 Tage stationär
NachbehandlungWunddrainagen 2-3 Tage, Fäden 3 Wochen, Duschen nach 1 Woche, Sport BH 6-8 Wochen Tag und Nacht, Sport nach 6-8 Wochen
Berufsausfall1-2 Wochen (abhängig von ggf. notwendigen Folgetherapien)
Gesellschaftsfähignach 2 Wochen
Reisefähignach 1-2 Wochen