Termin vereinbaren

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung einsehen.

CAPTCHA image
Brustvergrößerung mit Eigenfett
Brustvergrößerung mit Eigenfett Frankfurt Main - Praxis Dr. med. Holle und Kollegen

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Wenn Sie keinen Fremdkörper (Brustimplantat) tragen wollen dann gibt es mit der Eigenfett Methode die Möglichkeit den Wunsch nach einer größeren Brust zu erfüllen. Das Fettgewebe zur Brustvergrößerung wird von einer anderen Körperregion durch Fettabsaugung entnommen. Im Anschluss wird das Fettgewebe aus der abgesaugten Flüssigkeit extrahiert. Nun kann Ihr eigenes Fettgewebe in die Brust eingefüllt und gleichmäßig verteilt werden. Diese Methode heißt Lipofilling.

Vorteile der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Ein Teil der eingefüllten Fettzellen wächst durch Kontakt zum durchbluteten Brustgewebe an und gewinnt Anschluss an die Durchblutung der Brust. Einmal angewachsen, verbleibt die Fettzelle für immer in der Brust. Leider ist nicht sicher voraussagbar, wie viele der eingespritzten Fettzellen auch wirklich anwachsen. In der Praxis kann es deshalb sein, dass man die Prozedur 1-2 Mal wiederholen muss. Auf diese Weise lässt sich die Brustgröße jedoch dauerhaft um 1-2 Körbchen Größen steigern.

Die Vorteile bestehen in der Verwendung körpereigenen Gewebes. Nach Anwachsen der Fettzellen können keine Material Unverträglichkeiten oder Fremdkörperreaktionen auftreten. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Entnahme des Fettgewebes in einer Problemzone, die durch Fettabsaugung gleich mit beseitigt wird.

Brustvergrößerung mit Eigenfett – mikrochirurgische Verpflanzung von Fettgewebe

Eine 2. Möglichkeit die Brust mit eigenem Fettgewebe aufzubauen ist die mikrochirurgische Verpflanzung von Fettgewebe. Dabei wird Fettgewebes zusammen mit den versorgenden Blutgefäßen entnommen. Die Blutgefäße werden im Bereich der Brustwand mit anderen Gefäßen gekoppelt und sofort ist das Fettgewebe wieder durchblutet und heilt ein. Bei dieser Technik wächst das Fettgewebe vollständig an. Sie ist allerdings technisch aufwändiger und mit hohen Kosten verbunden. Deshalb wird diese Technik derzeit überwiegend zum Brustaufbau nach Brustkrebs genutzt. Sie ist jedoch genauso gut für eine natürliche Brustvergrößerung geeignet und liefert hervorragende Ergebnisse.

Dr. Holle ist ein anerkannter Spezialist in der Brustchirurgie. Er und sein Team sind in der Lage Sie erstklassig zu beraten und mit viel Erfahrung, chirurgischem Können und durch Beherrschen aller Techniken der Brustvergrößerung mit Eigenfett, das bestmögliche Operationsergebnis für Sie zu erzielen. Gerne beraten wir Sie ausführlich über diese Technik.

Kurzinformationen

Begriffssynonyme Brustvergrößerung mit Eigengewebe, Eigenfett zur Brustvergrößerung, Lipofilling
Kosten nach Aufwand
Operationsdauer 1-2 Stunden
Narkose Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 Tage stationär oder auch ambulante Operation
Nachbehandlung Wunddrainagen keine, Fäden 1 Wochen, Duschen nach 6 Tagen, Sport BH 6-8 Wochen Tag&Nacht, Sport nach 6-8 Wochen
Berufsausfall 1 Woche
Gesellschaftsfähig nach 1-2 Wochen
Reisefähig nach 1-2 Wochen

Anatomie

Die weibliche Brust besteht aus dem Hautmantel an dessen höchstem Punkt (idealerweise) die Brustwarze liegt. Die Brustwarze besteht aus dem Warzenhof und dem Nippel welcher die Milchgänge beinhaltet. Unter der Haut liegt eine unterschiedlich dicke Fettschicht, darunter befindet sich die Brustdrüse, welche aus einem derben weißen Gewebe besteht. Im Bereich der Brustwarze fehlt die Fettschicht hier ist die Brustdrüse über die Milchgänge direkt mit der Haut verbunden.

Die Brust und Brustdrüse befinden sich vor dem Brustmuskel und sind mit diesem locker verwachsen. Der Brustmuskel spannt sich zwischen dem Oberarmknochen und dem in der Mitte des Brustkorbes gelegenen Brustbein und der Unterbrustfalte auf. Die seitliche Begrenzung des Brustmuskels liegt
etwa auf Höhe der Brustwarze.

Die Gefühlsnerven welche die Brust mit Sensibilität versorgen entspringen in der Mitte und seitlich zwischen den Rippen und ziehen durch die Haut bis in die Brustwarze. Sie müssen bei der Brustvergrößerung geschont werden um die Empfindung der Brust zu erhalten. Auch die Blutversorgung gilt es zu erhalten, die versorgenden Blutgefäße kommen von oberhalb der Brust und von der Mitte.

Durch Gewebe schonende Operationstechniken erhalten wir bei einer Brustvergrößerung Nerven Gefäße und die eigenen Gewebekomponenten. Die Tasche für das Silikonimplantat muss mit feinen Instrumenten subtil präpariert werden. Nur so kann ein stabiles und schönes Langzeitergebnis erreicht werden.

Technische Details

Lipofilling

Das entnommene Fettgewebe muss möglichst gleichmäßig in die Brust eingebracht werden. Dazu verwendet man Spezial Kanülen die so dünn sind, dass einzelne Fettzellen gleichmäßig infiltriert werden. Die Fettzellen werden diffus im Brust- und Unterhautfettgewebe verteilt. Das erhöht die Chance zum Anwachsen der Zellen. Sterben Zellen ab, dann werden sie vom Körper abgeräumt und zersetzt so dass keine negativen Folgen verbleiben. Vergrößerungen über 200g sind mit dieser Methode in einer Sitzung meist nicht möglich.

Brustvergrößerung mit freien Lappenplastiken

Nach Entnahme einer Fettgewebsmenge mit den versorgenden Blutgefäßen, werden die Blutgefäße sofort im Bereich der Brust mit anderen Blutgefäßen vor Ort gekoppelt. Somit kommt es nach kurzer Unterbrechung der Blutzufuhr sofort wieder zur Durchblutung des Gewebes. Das Fettgewebe ist nicht erst darauf angewiesen wieder anzuwachsen, sondern bleibt lebendig. Deshalb ist es möglich sehr große Gewebemengen zu verpflanzen. Da das Fettgewebe weich ist erzielt man sehr natürliche und dauerhafte Ergebnisse.

Download – Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Brustvergrößerung mit Eigenfett

Operationsvorbereitung

Wie wir Sie auf die Operation vorbereiten

Sie erhalten zunächst einen persönlichen Beratungstermin in unserer Sprechstunde. Dann erfolgt eine gründliche Analyse Ihrer Brustanatomie, Brustmuskulatur und des Weichteilgewebes. Dabei werden Hautqualität, Hautspannung, Muskelfunktion und Muskelspannung sowie die Größe und Begrenzungen der Brustdrüse erfasst. Angeborene Besonderheiten in Symmetrie und Form der Brust werden identifiziert. Diagnostische Voruntersuchungen werden bei Bedarf geplant. Weiterhin muss die Brust exakt vermessen werden um die Vergrößerung mit Eigengewebe planen zu können. Eine umfangreiche Fotodokumentation dient der Visualisierung der Probleme. Weiterhin erfolgt eine Ganzkörper Untersuchung um sinnvolle Entnahmestellen für das Fettgewebe fetzulegen.

Es sollte über einen evtl. noch bestehenden Kinderwunsch und die Stillfähigkeit gesprochen werden. Ziel der Operationsplanung ist es, genau zu erfassen worunter Sie leiden und Ihre Wünsche und Vorstellungen zu objektivieren. Wir bemühen uns dann eine realistische Erwartung über den Erfolg des geplanten Eingriffs zu vermitteln.

Ist die Planung abgeschlossen wird ein Behandlungsplan erstellt und die Behandlungskosten anhand des Aufwandes ermittelt.

Über spezielle Risiken im Zusammenhang mit einer Brustvergrößerung mit Eigenfett informieren wir Sie ausführlich im Patientengespräch und anhand von zertifizierten Aufklärungsbögen.

Weiterhin klären wir ab, ob zusätzliche Erkrankungen oder Risiken bei Ihnen vorliegen. Wenn ja werden Zusatzuntersuchungen veranlasst, um sie optimal auf den Eingriff vorzubereiten und Risiken zu minimieren. Wir erklären Ihnen detailliert den Eingriff und die operativen Risiken und entscheiden, ob in Ihrem Fall ambulant oder stationär operiert wird. In seltenen Fällen muss aufgrund zu hoher Risiken von der Operation abgeraten werden.

Persönliche Risiken

Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Schrittmacher

Allergien, allergischer Schock, Allergien gegen Lokalanästhetika, Schmerzmittel und Antibiotika

Störungen der Blutgerinnung, Einnahme von Mitteln zur Aufhebung der Blutgerinnung (Aspirin, ASS, Markumar, Togal, Pradaxa, etc.)

Einnahme von Mitteln gegen Diabetes mellitus

Brustkrebs, familiäres Risiko für Brustkrebs, Strahlenbehandlung der Brust

Bitte informieren Sie uns über Ihre persönlichen Risiken!

Wie Sie sich auf die Operation vorbereiten

14 Tage vor der Operation dürfen keine Medikamente eingenommen werden, die die Blutgerinnung beeinflussen (z.B. Aspirin, ASS, Markumar, Togal, Pradaxa, etc.).

Informieren Sie uns über alle Erkrankungen an denen Sie leiden und über alle Medikamente die Sie einnehmen.

Bitte stellen Sie 14 Tage vor der Operation das Rauchen ein (Rauchen kann zu ernsten Durchblutungsstörungen der Haut bis hin zum Absterben der Haut oder der Brustwarze führen). Bitte informieren Sie uns wenn Hautentzündungen auftreten (Akne, Herpes).

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur Operation.

Operationstag

Am Morgen der Operation nehmen Sie bitte Ihre gewohnten Medikamente ein, jedoch keine Medikamente die vor der Operation abgesetzt wurden.

Bitte unbedingt vermeiden: die Brust einzucremen.

Vollnarkose: Sie dürfen nur Ihre Medikamente mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen. Bitte nicht trinken und Essen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie im Falle einer ambulanten Operation nach dem Eingriff von einer Begleitperson abgeholt werden.

Bitte verzichten Sie am OP Tag auf das Tragen von Schmuck und Wertgegenständen.

Vor der Operation sehen Sie Ihren Arzt, dieser wird noch einmal kurz den Eingriff mit Ihnen besprechen und die notwendigen Markierungen an der Haut vornehmen. Danach beginnen die Operationsvorbereitungen, Sie können in dieser Phase bereits ein Beruhigungs- und Schlafmittel bekommen.

Nach der Operation

Wir lassen Sie nach der Operation in Ruhe aufwachen und ausruhen und überwachen Sie lückenlos in dieser Phase. Sie bekommen regelmäßig Schmerzmittel nach einem festen Schema, so dass Sie keine stärkeren Schmerzen haben werden.

Nach der OP tragen Sie einen Brustverband sowie 2 Drainageschläuche mit Sammelbehälter. Es kann vorübergehend ein Spannungsgefühl der Brust auftreten ebenso Taubheitsgefühle der Haut.

Sind die Drainagen gezogen, sollte dann für 6-8 Wochen ein elastischer Kompressions-BH getragen werden (Sport BH). Gönnen sie sich Ruhe und meiden Sie starke körperliche Belastungen insbesondere der Brustmuskulatur (Arme ruhig halten und zunächst nicht über 90 Grad anheben). Sonne und Sauna sollten für mindestens 6 Wochen gemieden werden. Auf die regelmäßige Einnahme Ihrer Medikamente sollten Sie achten. Das Nahtmaterial wir nach 8-10 Tagen entfernt bzw. wird vom Körper abgebaut.

Bitte beachten Sie die Grundregel: Je ruhiger und ungestörter die Brust in der Anfangsphase nach der Operation heilen kann desto nachhaltiger ist das Langzeitresultat!

Bei der Entlassung aus der ambulanten oder stationären Behandlung bitten wir um Abholung durch Freunde oder Verwandte, da Sie nicht allein mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren sollten.

Rezept: Alle Schmerzmittel und Medikamente zur OP werden Ihnen verordnet und die Einnahme erklärt

Anordnungen: Verhaltensmaßnahmen werden erklärt, Sie erhalten eine Telefonnummer für Notfälle.

Kontrolltermin: Dieser wird beim Verlassen der Praxis/Klinik festgelegt weiterhin die Verbandwechsel und das Ziehen der Fäden.

FAQ

Wann kann ich wieder arbeiten?
– Bürotätigkeit: 1 Woche nach der Operation
– Schweres Heben: 3 Wochen nach der Operation

Wann kann ich wieder auf dem Bauch schlafen?
1 Woche nach der Operation.

Muss ich einen speziellen BH tragen?
Ein Sport- oder Kompressions- BH ohne Bügel sollte 6 Wochen nach der OP Tag und Nacht getragen werden.

Wann kann ich wieder duschen?
1 Woche nach der Operation.

Wie kann ich meine Narben optimal pflegen?
Die winzigen Einstichhe der Kanülen sind kaum sichtbar und erfordern in der Regel keine Narbenpflege.

Wann kann ich wieder die Sauna besuchen?
Die Sauna sollten Sie erst wieder besuchen wenn die Wundheilung abgeschlossen ist. Dies ist 6-8 Wochen nach der Operation der Fall. Die Einwirkung von Wärme kann sonst zu Entzündungen des Gewebes führen.

Wann kann ich wieder in die Sonne gehen?
Wenn die Narben und die Brust durch einen Bikini abgedeckt sind, kann man 6 Wochen nach der Operation wieder in die Sonne. Ein Sonnenbrand ist unbedingt zu vermieden! Die Narben sollten frühestens nach 3-6 Monaten der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sonst können dauerhafte Pigmentstörungen entstehen.

Wann kann ich wieder Sport treiben?
– Arm- und Brustmuskulatur 4-6 Wochen nach der Operation
– Bauch- und Beinmuskulatur 1 Woche nach der Operation

Download – Patienteninformationen – Alles rund um die Operation:

PDF Informationen rund um die OP – Brustvergrößerung mit Eigenfett