Narbenprävention – moderne OP Methoden

Die beste Form der Narbenbekämpfung ist die Narbenprävention. Darunter versteht man spezielle Techniken des Operierens die nur wenig oder feine Narben erzeugen.

Die Ästhetische Chirurgie greift dabei auf einen Erfahrungsschatz zurück, der in den letzten 100 Jahren gesammelt und immer mehr verfeinert wurde. Leider gehen diese Techniken heute unter dem finanziellen Druck in der Deutschen Krankenhauslandschaft immer mehr verloren. Techniken der Narbenvermeidung anzuwenden bedeutet einen gewissen Perfektionismus. Dieser Perfektionismus ist Grundlage des Berufes eines Ästhetischen Chirurgen. Ohne ihn ist man in diesem Beruf völlig fehl am Platz.

Es genügt nicht eine Technik der Narbenprävention zu kennen und anzuwenden. Es kommt darauf an alles zu tun was möglich ist. Erst wenn das Beherrschen aller Techniken zur Narbenvermeidung im Unterbewusstsein das gesamte chirurgische Handeln bestimmt kann ein optimales Resultat erzielt werden. Das schließt nicht aus, dass bei einer Veranlagung zur Narbenbildung trotzdem unschöne Narben entstehen können. Wenn wir jedoch alles für ein optimales Resultat tun was heute möglich ist, werden wir sehr gute Ergebnisse erreichen.

Mit über 20 Jahren Berufserfahrung verfügt Dr. Holle über große Erfahrungen in der Vermeidung und der Behandlung von Narben. Er und sein Team operieren extrem Gewebe schonend und in mikrochirurgischer Technik. Operationsmikroskope und Lupenbrillen die stark optisch vergrößern und die Gewebestrukturen auflösen, gehören zur Standardausrüstung bei jeder Operation.

Gerne beraten wir Sie, wenn Sie Narben vermeiden oder Narben behandeln wollen mit unserer ganzen Erfahrung. Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Narben sparenden, modernen OP Techniken an.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeHypertrophe Narben, Keloide, Verwachsungen, eingezogenen Narben
Kostennach Aufwand kalkuliert Sie erhalten einen Kostenvoranschlag für Ihre Krankenkasse
Operationsdauer1-2 Stunden
NarkoseLokalanästhesie, Vollnarkose
Klinikaufenthaltüberwiegend ambulant oder 1 Tag stationär
NachbehandlungFäden 3 Wochen, 6-8 Tage Duschpflaster bei Duschen tragen.
Berufsausfall1-7 Tage je nach Operation
Gesellschaftsfähignach 1 Woche
Reisefähignach 1 Woche

Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Narbenprävention – moderne OP Methoden