Reanimation des Lachens – Operation nach Mc Laughlin

Das gelähmte Lachen ist das auffälligste Stigma der Gesichtslähmung. Die Unfähigkeit eine Wange zum Lachen anzuheben ist für die Betroffenen schlimm genug. Die Situation verschlimmert sich jedoch wenn beim Versuch zu lachen die Muskulatur der gesunden Seite in Aktion tritt und sich dadurch das gesamte Gesicht verzieht. Es entsteht ein komplettes Ungleichgewicht der Kräfte.

Durch moderne Operationstechniken ist es möglich sowohl die Beweglichkeit als auch die Balance zwischen beiden Gesichtshälften wiederherzustellen. Dadurch erreicht man Symmetrie sowohl in Ruhe als auch in der Aktion des Lachens. Einem Menschen das Lachen zurück zu geben gehört zu den besten Erfahrungen die unsere Patienten und wir als plastische Chirurgen machen können.

Bei der Operation nach Mc Laughlin wird ein gesunder Gesichtsmuskel, der Kaumuskel so umgelagert, dass er die Aktion des Lachens auf einer Seite übernehmen kann. Gleichzeitig ist die Operation geeignet dem Gesicht Balance und Symmetrie zurück zu geben. Mit freien Muskeltransplantationen können wir darüber hinaus auch direkt die mimische Muskulatur rekonstruieren.

Viel Erfahrung, chirurgisches Können und das Beherrschen der mikrochirurgischen Präzision sind erforderlich, um die Kunst der Reanimation des Lachens zu beherrschen. Dr. Holle hat die Operationstechniken seit 20 Jahren konsequent weiter entwickelt und die Ergebnisse auf wissenschaftlichen Kongressen publiziert. Er verfügt über große Erfahrungen in der Chirurgie der Fazialisparese.

Gerne beraten wir Sie über die operativen Techniken zur Reanimation des Lachens.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeFazialisparese, Muskelumlagerung, Mc Laughlin Plastik, Rubin Plastik, Freier Gracilis Lappen
Kostennach Aufwand kalkuliert Sie erhalten einen Kostenvoranschlag für Ihre Krankenkasse
Operationsdauer2-4 Stunden
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt1-2 Tage stationär
NachbehandlungFäden 1-3 Wochen, Haare waschen nach 3 Tagen, Schminken nach 1 Woche möglich
Berufsausfall1-3 Wochen
Gesellschaftsfähignach 3-4 Wochen
Reisefähignach 2 Wochen

Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Reanimation des Lachens