Reanimation des Lidschlusses – Operation nach Gillies

Der gelähmte Lidschluss, in der Fachsprache auch Lagophthalmus genannt, hat eine gestörte Befeuchtung des Auges zur Folge. Das Auge trocknet aus und nimmt dadurch dauerhaften Schaden.

Es gibt verschieden Operationen die darauf abzielen, den gestörten Lidschluss zu verbessern. Die technisch beste Methode ist die Operation nach Gillies. Dabei wird eine Sehne des Kaumuskels in Ober- und Unterlid eingeflochten und die Kaufunktion in eine Lidschlussfunktion umgelernt. Mit dieser Technik sind exzellente Langzeitresultate zu erzielen.

Viel Erfahrung, chirurgisches Können und das Beherrschen der mikrochirurgischen Präzision sind erforderlich, um die Kunst der Reanimation des Lidschlusses zu beherrschen. Dr. Holle hat die Operationstechniken seit 20 Jahren konsequent weiter entwickelt und die Ergebnisse wissenschaftlich publiziert. Er verfügt über große Erfahrungen in der Wiederherstellung des Lidschlusses.

Gerne beraten wir Sie über die operativen Techniken am Lidapparat.

Kurzinformationen

BegriffssynonymeLidloading, Gillies OP, Lagophthalmus, Fazialisparese
Kostennach Aufwand kalkuliert Sie erhalten einen Kostenvoranschlag für Ihre Krankenkasse
Operationsdauer2-4 Stunden
NarkoseVollnarkose
Klinikaufenthalt1-2 Tage stationär
NachbehandlungFäden 1-3 Wochen, Haare waschen nach 3 Tagen, Schminken nach 1 Woche möglich
Berufsausfall1-3 Wochen
Gesellschaftsfähignach 3-4 Wochen
Reisefähignach 2 Wochen

Ausführliche Informationen über Technische Details:

PDF Technische Details – Reanimation des Lidschlusses